„Dünn sein“ heißt nicht automatisch auch gesund zu sein. Daher versuche ich durch Aufklärung Frauen dazu zu bewegen, in ihrem Fitnesstraining den Schwerpunkt auf Kraft zu setzen. Aus jahrelanger Erfahrung weiss ich, dass die allermeisten Frauen dem Irrglauben unterliegen, dass sie auch mit geringer Intensität (relative Gewichtsbelastung) ihre Fitnessziele erreichen. Doch die Wahrheit ist: Ist die Intensität zu gering, hat der Körper Null Anreiz sich anzupassen. Mit gummierten 2-KG-Hanteln für Curls oder Kick-Backs oder pinkfarbenen Kettlebells kann man keinen starken und schlanken Körper formen. Bekannte Frauenmagazine vermitteln leider immer noch die Information wenig Gewichte mit unendlich vielen Wiederholungen zu praktizieren. Die Mühe muss man sich im Grunde nicht machen und kann direkt auf der Couch liegen bleiben.

Frauen glauben in der Regel, dass schwere Gewichte aus Ihnen über Nacht einen Muskelfreak machen. Das ist alleine schon durch die 8-mal geringere Dosis an Testosteron im Vergleich zu Männern unmöglich, es sei denn man trainiert täglich über mehrere Jahre und greift zuzätzlich zu Doping. Kurzum: Auch Frauen erreichen einen starken und schlanken Körper, in dem sie schwer heben.

Hier meine Top-Links, um o. g. Fitness-Mythen aus der Welt zu schaffen: 

Hier ein sehr effizientes Minimal-Programm für AnfängerInnen, welches ein Resumé meiner Recherchen darstellt:

  1. Deadlift: Die funktionellste aller Übungen, da es darum geht, ein ruhendes Gewicht vom Boden aufzuheben. Neben unzähligen Vorzügen wird auch die Griffstärke direkt trainiert (für einen festen Händedruck)
  2. Front Squat: Hier muss neben den Beinen auch die Bauchmuskulatur hart arbeiten, um alles zu stabilisieren
  3. Dips: Eine tolle Eigengewichtübung für Brust, Schulter und Trizeps
  4. Chin-Ups: Klimmzüge im Untergriff für oberen Rücken und Bizeps

1.+2. sind mit Langhantel, 3.+4. mit dem eigenen Körpergewicht, also ein schöner Kompromiss. Bei einem enpfohlenen Trainingsumfang von 3-4 Sätzen à 8 bis 12 Wdh. dauert das Programm lediglich 30 Minuten. Empfehlung für Einsteiger: 3 mal die Woche das Programm absolvieren.

Da im WWW viele katastrophale Videos kursieren, habe ich eine Auswahl bedenkenloser Anleitungen zusammengestellt:

  1. Deadlift: tolle Anleitung (dt.)kurzes Video (engl.) – The Complete Guide (engl.) – The Science of Deadlifting (engl.)
  2. Front Squat: Anleitung (dt.)
  3. Dips: Anleitung (engl.) –  Für Fortgeschrittene: Russian Dip (engl.)
  4. Chin-Ups: Anleitung (dt.) – How To Do Pull Ups (COMPLETE TUTORIAL FOR WOMEN!!)
  5. Für Mobility/Stability bei Lifts empfehle ich diese Serie
Fitnesstraining für Frauen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.